Direkt zum Inhalt wechseln

Tickets
15,00 EUR

Eventuell sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.


Der Mensch ist ein homo hapticus. Der Tast-und Fühlsinn ist der erste unserer Sinne. Noch bevor wir hören, riechen und schmecken, fühlen wir, spüren wir die Berührung.

Die Haut ist des Menschen größtes Organ – und zugleich seine empfindsame Grenze zwischen Ich und Welt. Jede Berührung ist ebenso Ausweis von Zuneigung wie Hinweis auf potentielle Gefahr. Jede Berührung erzählt eine Geschichte über Vertrautes, über Fremdes, buchstabiert ein haptisches Vokabular aus, voller Sehnsucht, in der das Ich seinen Platz in der Welt sucht.

Die neueste Produktion der Tänzerin und Choreographin Maura Morales und des Komponisten Michio Woirgardt ist ein Grenzgang, ein Tanz über die Haut, in einer intimen wie expressiven Bewegungssprache.