Direkt zum Inhalt wechseln

Tickets
23,50 EUR

Thomas Bernhard I Regie: Philipp Preuss

Mit Felix Römer

Nach dem gleichnamigen Roman in einer Fassung von Philipp Preuss

Immer diese Vorsätze! Seit langem plant Konrad eine einzigartige Studie über das Gehör, dieses „philosophischste aller Sinnesorgane“. Um diese Studie endlich auf Papier bringen zu können, zieht er sich in ein stillgelegtes Kalkwerk zurück und traktiert seine wehrlose Frau mit aberwitzigen Laut-Experimenten. Doch wie mit dem ersten Satz beginnen…? Ausgerechnet am Heiligabend führt Konrads Scheitern in die Katastrophe – und dabei hat er doch gerade noch einen so schönen Walzer für zwei getanzt… Ein Abend der österreichischen Abgründigkeit zwischen Dreivierteltakt und Wiener Schnitzel mündet in einem furiosen Finale, das jedes Silvesterfeuerwerk in den Schatten stellt.
Felix Römer spielt einen grotesk-komischen Monomanen, der selbst zum Opfer seiner Ansprüche wird. Nach über hundert ausverkauften Vorstellungen an der Berliner Schaubühne feiert die Inszenierung von Philipp Preuss im Theater an der Ruhr ihre Ruhrgebietspremiere. Felix Römer ist regelmäßiger Gast am Theater an der Ruhr und ist dem Mülheimer Publikum u.a. aus „Die Unterwerfung / Gegen den Strich“ und „Onkel Wanja“ bekannt.

Und wie sind Ihre Vorsätze fürs neue Jahr?