Theater der Gemeinschaft


Inszenierung der neuen Afrikanischen Diaspora (NAD)

Community Theaterprojekt | Silent University Ruhr

© Robin Junicke

Theater ist dazu in der Lage, zu unterhalten, das Bewusstsein für gesellschaftliche Schieflagen zu schärfen und dazu anzuregen, das eigene Verhalten zu überdenken. Es wird ein kommunales Theaterstück entwickelt und auf die Bühne gebracht, basierend auf der Prämisse, die die Silent University Ruhr verfolgt: dass das Theater der Gemeinschaft die aktuellen sozialen und politischen Bedingungen in den Communities der Neuen Afrikanischen Diaspora thematisiert. Die gemeinschaftliche Entwicklung eines Bühnenstücks kann ein wirkungsvolles Instrument sein, um soziale Streitpunkte offen darzulegen und zu diskutieren. Durch Einbeziehung der Community und verschiedene Ansätze der Betrachtung – ökologisch, kulturell, politisch, sozioökonomisch –  wird das Publikum einbezogen und kann leicht einen Bezug zu sich selbst und der eigenen Situation herstellen. Die Silent University Ruhr möchte damit ihr Interesse für Theater als Mittel wecken, um eigene Standpunkte zu vertreten, für diese zu sensibilisieren und sich darauf aufbauend zusammenzuschließen, um Veränderungen zu bewirken.

Regie: Edith Voges Nana Tchuinang

Das Projekt wird jeden zweiten und letzten Sonntag eines Monats stattfinden. Die Teilnahme an dem Community Theaterprojekt ist nur für die Afrikanische Diaspora gedacht.


Theater is capable of entertaining, raising awareness of societal imbalances, and encouraging people to rethink their own behavior. A community theatre play on stage will be developed based on the Silent University Ruhr‘s premise that grassroots theatre addresses current social and political conditions within the New African Diaspora communities. The collaborative development of a stage play can be a powerful tool to openly expose and discuss social issues of contention. By involving the community and taking different approaches to the issue – environmental, cultural, political, socio-economic – the audience is engaged and can easily relate to themselves and their own situation. In this way, Silent University Ruhr hopes to spark interest in theater as a means of expressing one’s own points of view, raising awareness, and building and building a confidence that may together effect a societal change.

Director: Edith Voges Nana Tchuinang

The project will take place every second and last sunday of the month. Participating in the community theatre project is only suitable for the african diaspora.


Sonntag, 8.5. 15 Uhr |
Sunday, May 5th, 3 p.m.

@ Ringlokschuppen Ruhr


Gefördert im Rahmen von NEUE WEGE durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.