vier.zentrale

Ein neuer Kunst- und Projektraum im Zentrum von Mülheim an der Ruhr.

Bild: Stephan Glagla

Ein Ort für neue Kunst-, Bildungs- und Begegnungsformate, für das Zusammenspiel von Theater, Stadt und Gesellschaft.
vier.ruhr, die Mülheimer Theaterallianz verbündet sich mit dem Bildungs-
netzwerk Innenstadt und der Silent University.


Termine in der vier.zentrale

    • vier.zentrale vier.ruhr Zoom-Meeting

      Interkulturelles Frauen-Empowerment-Netzwerk

      Silent University Ruhr
      Jeden ersten und jeden letzten Samstag im Monat bietet Brdiget Fonkeu in der Silent University einen Gesprächskreis für Frauen in lockerer Atmosphäre mit Kinderbetreuung an. Die Vision ist es, dass Frauen Brücken bauen über Kulturen, Klassen, Altersgruppen, Religionen, Lebensstile und Fähigkeiten. mehr
    • vier.zentrale vier.ruhr Diskurs / Konzert

      Zeit für Zukunft #12
      Seid ambitioniert! (Klimaschutz ist möglich)

      Ralph Hammerthaler
      Kürzlich hat das Wuppertal-Institut eine Studie für Fridays for Future vorgelegt, deren Ziele, obgleich ambitioniert und hoch gesteckt, als machbar ausgewiesen werden. Anders als in der Klimapolitik der Bundesregierung vorgesehen, soll CO2-Neutralität schon im Jahr 2035 erreicht werden können. Mit Line Niedeggen, Musik: Kochkraft durch KMA. mehr
Mehr ladenWeniger

Partner der vier.zentrale:

Silent University

Die Silent University ist eine autonome Wissens- und Austauschplattform für Akademiker*innen, die geflüchtet oder auf Asylsuche sind. Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, dürfen zunächst nicht arbeiten. Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten können sie nicht einsetzen, Hochschulabschlüsse werden häufig nicht anerkannt. Hier werden Geflüchtete und Asylbewerber*innen zu Dozierenden und Beratenden.

Bildungsnetzwerk Innenstadt

In den Stadtteilen Innenstadt, Eppinghofen und Styrum werden vielfältige Anstrengungen unternommen, um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern und Eltern in ihren Kompetenzen zu stärken.Um die gerechte Teilhabe der Kinder an der Bildung zu ermöglichen, wollen und müssen Vertretende der Bildungsinstitutionen, Eltern, Vereine, Verbände, Organisationen und Menschen aller Kulturen partnerschaftlich zusammen arbeiten.