vier.zentrale

Ein neuer Kunst- und Projektraum im Zentrum von Mülheim an der Ruhr.

Bild: Stephan Glagla

Ein Ort für neue Kunst-, Bildungs- und Begegnungsformate, für das Zusammenspiel von Theater, Stadt und Gesellschaft.
vier.ruhr, die Mülheimer Theaterallianz verbündet sich mit dem Bildungs-
netzwerk Innenstadt und der Silent University.


Termine in der vier.zentrale

    • vier.zentrale Offenes Treffen

      Die interkulturelle Männermatrix

      Silent University Ruhr
      Analog zum Frauen-Netzwerk hat sich im Rahmen der Silent University Ruhr ein Männer-Netzwerk gegründet. Zurzeit nehmen rund 12 interessierte Teilnehmer aus sechs Ländern daran teil. Gemeinsam wollen sie interkulturelle Brücken schlagen, um den Begriff Diversität mit Lebenspraxis zu erfüllen. Jeder interessierte Mann kann Teil des Netzwerks werden.
    • vier.zentrale vier.ruhr Offenes Treffen

      Talk-Runde

      Centrum für Bürgerschaftliches Engagement
      Viele Menschen, die Deutsch lernen, brauchen Sprachanlässe, um ihre Kenntnisse zu verbessern. Dafür gibt es die Talk-Runde in der vier.zentrale. Hier kommen Menschen verschiedener Herkunft, Alt- und Neu-Mülheimer*innen zusammen, um sich zu unterhalten und Kulturen kennenzulernen. Es werden Themen besprochen, die den Teilnehmenden wichtig sind.
Mehr ladenWeniger

Partner der vier.zentrale:

Silent University

Die Silent University ist eine autonome Wissens- und Austauschplattform für Akademiker*innen, die geflüchtet oder auf Asylsuche sind. Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, dürfen zunächst nicht arbeiten. Ihr Wissen und ihre Fähigkeiten können sie nicht einsetzen, Hochschulabschlüsse werden häufig nicht anerkannt. Hier werden Geflüchtete und Asylbewerber*innen zu Dozierenden und Beratenden.

Bildungsnetzwerk Innenstadt

In den Stadtteilen Innenstadt, Eppinghofen und Styrum werden vielfältige Anstrengungen unternommen, um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern und Eltern in ihren Kompetenzen zu stärken.Um die gerechte Teilhabe der Kinder an der Bildung zu ermöglichen, wollen und müssen Vertretende der Bildungsinstitutionen, Eltern, Vereine, Verbände, Organisationen und Menschen aller Kulturen partnerschaftlich zusammen arbeiten.