Digitales Live-Theater :

Das Dekameron

Immer donnerstags um 21 Uhr auf vier.ruhr


#7
Ausgangssperre 2.0: Bleibt zu Hause

Martin Ambara & OTHNI

Hallo, Welt? Hier ist Afrika. So beginnt der Text von Martin Ambara, den er für seinen Beitrag zu Dekameron-Reihe von vier.ruhr geschrieben hat. Eigentlich wäre er gern Philosoph geworden. Er hätte Landwirt werden können. Er hätte Friseur sein können. Aber Ambara ist Regisseur und hat in Yaoundé (Kamerun) das Theaterlabor OTHNI (Objet Théâtrale Non Identifié) aufgebaut. „Der Übergang ins Unsichtbare ist nicht erforscht: der Moment, in dem der Körper nicht mehr den gleichen Regeln gehorcht und die Dekonstruktion einsetzt. Theater heißt, das Denken zu entgrenzen, indem man die Angst und das Gerede ausblendet“, erklärt er. Jetzt kreist ein unsichtbarer Virus um die Welt und verbreitet Angst und Schrecken. Ambara interessiert, was unter der Oberfläche liegt, welche Mythen und historischen Verwebungen mit der Pandemie zusammenfließen und wie wir darauf reagieren. Live aus Yaoundé erleben wir eine Perspektive, wie man sie hier in Europa nur selten mitbekommt.

Am 4.6.2020 live um 21 Uhr auf YouTube


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Dekameron:
Ein Virus kennt keine Grenzen und zeigt, dass wir alle miteinander verbunden sind. Trotzdem sitzen wir zu Hause, das öffentliche Leben ist auf das Minimum zurückgefahren, Theater und Kinos bleiben geschlossen. Frei nach Boccaccios DAS DEKAMERON, erzählen zehn künstlerische Teams ihre Geschichten aus der Quarantäne, fantasievoll, lustig, dunkel, wehmütig, ironisch, leidenschaftlich. Ein performatives Experiment im digitalen Raum.


Alle Folgen:

live am 16. April um 21 Uhr

#Das Dekameron
Pilotfolge


live am 23. April um 21 Uhr

#1
Fearology – Songs of the Off

curated by Philipp Preuss


live am 30. April um 21 Uhr

#2
In the mood 4 live!

Albrecht Hirche u.a.


live am 7. Mai um 21 Uhr

#3  

…in-between…

CocoonDance company


live am 14. Mai um 21 Uhr

#4
Uber-Fahrt im Homeoffice

KGI –
Büro für nicht übertragbare Angelegenheiten


live am 21. Mai um 21 Uhr

#5
Selbstverständlich!

Collective Ma‘louba


live am 28. Mai um 21 Uhr

#6

The Dark Side of the Zoom

kainkollektiv


live am 4. Juni um 21 Uhr

#7

Ausgangsperre 2.0: Bleibt zu Hause

Martin Ambara / OTHNI


live am 11. Juni um 21 Uhr

#8
Anagoor / Roberto Ciulli


live am 18. Juni um 21 Uhr

#9
Anna Kpok


live am 25. Juni um 21 Uhr

#10
subbotnik


Alles weitere:
In der Schwebe.