Digitales Live-Theater :

Das Dekameron

Immer donnerstags um 21 Uhr auf vier.ruhr


#8
Als wär’s der letzte Tag /
Come fosse l’utimo giorno

una sacra rappresentazione

Anagoor / Roberto Ciulli

Ta’zieh ist ein schiitisches Passionsspiel, dass sich vor dreihundert Jahren in Iran entwickelt hat. Nach festen Regeln wird immer wieder der Tod von Hussein, dem Enkel des Propheten, inszeniert. Alle Zuschauenden kennen die Handlung, leiden mit, weinen und schwören Rache.

Roberto Ciulli hat auf einer seiner Theaterreisen durch Iran eine ganz besondere Version des Ta’zieh erlebt. Das italienische Theaterkollektiv Anagoor verknüpft diese Geschichte mit Bildern ihrer eigenen Arbeit und Recherche in Persien. Aus der Beschäftigung mit dem Tod wird eine Ode an das Leben. Theaterspielen als Praxis des Lebendigen, als gemeinsam geteilte Zeit, um dem Tod durch das Spielen zu trotzen.

Am 11.6.2020 live um 21 Uhr auf YouTube


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Dekameron:
Ein Virus kennt keine Grenzen und zeigt, dass wir alle miteinander verbunden sind. Trotzdem sitzen wir zu Hause, das öffentliche Leben ist auf das Minimum zurückgefahren, Theater und Kinos bleiben geschlossen. Frei nach Boccaccios DAS DEKAMERON, erzählen zehn künstlerische Teams ihre Geschichten aus der Quarantäne, fantasievoll, lustig, dunkel, wehmütig, ironisch, leidenschaftlich. Ein performatives Experiment im digitalen Raum.


Alle Folgen:

live am 16. April um 21 Uhr

#Das Dekameron
Pilotfolge


live am 23. April um 21 Uhr

#1
Fearology – Songs of the Off

curated by Philipp Preuss


live am 30. April um 21 Uhr

#2
In the mood 4 live!

Albrecht Hirche u.a.


live am 7. Mai um 21 Uhr

#3  

…in-between…

CocoonDance company


live am 14. Mai um 21 Uhr

#4
Uber-Fahrt im Homeoffice

KGI –
Büro für nicht übertragbare Angelegenheiten


live am 21. Mai um 21 Uhr

#5
Selbstverständlich!

Collective Ma‘louba


live am 28. Mai um 21 Uhr

#6

The Dark Side of the Zoom

kainkollektiv


live am 4. Juni um 21 Uhr

#7

Ausgangsperre 2.0: Bleibt zu Hause

Martin Ambara / OTHNI


live am 11. Juni um 21 Uhr

#8

Als wär’s der letzte Tag

Come fosse l’ultimo giorno
una sacra rappresentazione

Anagoor / Roberto Ciulli


live am 18. Juni um 21 Uhr

#9
Anna Kpok und die Dinge aus einer anderen Zeit

Anna Kpok


live am 25. Juni um 21 Uhr

#10
subbotnik


Alles weitere:
In der Schwebe.