Open Call


„Perspektivwechsel“

Instagram-Takeover
September
’21

Thema: Auf den Brettern, die die Welt bedeuten sollen, bildet sich immer noch viel zu wenig ab, dass wir längst in einer vielfältig-diversen Gesellschaft leben. Deshalb lautet das Thema bei vier.ruhr im September „Perspektivwechsel”. Damit möchten wir die intersektionale Diversität auf vier.ruhr fördern.

Wir suchen ein:e Künstler:in oder ein künstlerisches Team, der/die/das im August für ca. 3 Wochen unseren Instagram Kanal mit eigenen künstlerischen Setzungen, Clips, Stories usw. bespielt. Uns interessieren künstlerische und narrative Formen an der Schnittstelle von Theater, Performance und den visuellen Künsten. Das Format – ob Videoreihe, Interviews, Fotos, Illustrationen oder interaktive Formate, steht frei.

Umfang: Konzeption, Produktion und Veröffentlichung (inklusive Captions) von insgesamt ca 14-21 täglichen Posts. Einen sicheren Umgang mit Medienproduktion und insbesondere Instagram setzen wir voraus, bei der Konzeption berät euch unser Team aus Dramaturgie, Öffentlichkeitsarbeit und Mediengestaltung.

vier.ruhr ist die Allianz der Mülheimer Theaterinstitutionen: Das Festival „Stücke“ für neue Dramatik, das Ensembletheater Theater an der Ruhr und das Koproduktionshaus Ringlokschuppen Ruhr. Gemeinsam suchen wir nach neuen Formen der Kommunikation mit unserem Publikum im Netz jenseits der kommerziellen und oberflächlichen Ausrichtung von Instagram.

Im September präsentiert vier.ruhr unter dem Titel „Kultur der Vielfalt – Chancen des Perspektivwechsels“ ein viertägiges Diskurs- und Performanceprogramm. Ausgehend von unserem Spielplan und der Arbeit in unseren Häusern, stellen wir Fragen nach Strukturen, ästhetischen Formen und praktischen Arbeitszusammenhängen. Wir suchen nach diversitätssensiblen Qualitätskriterien künstlerischer Arbeit und notwendigen Anpassungen der Theaterpraxis. Woran werden ästhetische Vorstellungen gemessen und welche historischen und kulturellen Prägungen fließen dabei mit ein?

Vergütung: 1.000€/Künstler:in oder Team plus 50€ Aufwandsentschädigung für die Bereitstellung eigener technischer Geräte (Computer, Handy, Kamera), ggf. Übernahme von Reisekosten nach Mülheim an der Ruhr zur Recherche vor Ort

Bewerbt euch, einzeln oder als Team, für die dreiwöchige online Residenz. Schickt bis zum 18. August 2021 eine Bewerbung mit einer kurzen Skizze der künstlerischen Idee für die Residenz, Lebenslauf und 2-3 Arbeitsproben in einer pdf Datei an:

Kontakt:
Frederika Tsai
frederika.tsai@theater-an-der-ruhr.de